fbpx
skip to Main Content

Drei Studien in der letzten Woche zu E-Mobilität veröffentlicht

Zulassungen von E-Autos steigen – und in diesem Windschatten gibt es Umfragen über Umfragen zu allen möglichen Aspekten der E-Mobilität.

So sind alleine in den letzten Wochen drei Studien veröffentlicht worden, deren Ergebnisse – wenig überraschend –nicht alle in die gleiche Richtung weisen. Es hängt eben stark davon ab, wen man wozu befragt. Und wie die Fragen gestellt werden. Personen, die noch keinen Kontakt zur E-Mobilität hatten, antworten anders als diejenigen, die über erste und womöglich auch schon über intensivere Erfahrung verfügen.

So kommt LeasePlan, einer der führenden Leasing- und Fuhrparkmanagement-Anbieter, in seinem aktuellen ‚EV Readiness Index‚ zum Schluss, dass Deutschland in seiner Bereitschaft zur Elektromobilität vor allem aufgrund der gestiegenen Zulassungszahlen im Vergleich zu anderen europäischen Ländern aufgeholt habe. Auch in punkto Ladeinfrastruktur könne sich Deutschland mit knapp 45.000 Ladepunkten im europäischen Vergleich inzwischen durchaus sehen lassen. Und in noch einem wichtigen Bereich hat sich Deutschland deutlich verbessert: So ist es hierzulande im Vergleich zum Benziner oder Diesel günstiger, ein E-Autos zu mieten und so die Elektromobilität zunächst mal ausführlich und mit seinem persönlichen Fahrprofil zu testen. Das wiegt denn auch die im Vergleich zu anderen europäischen Staaten deutlich höheren Stromkosten zumindest teilweise wieder auf.

Dagegen kommt Deloitte in ihrer ‚2021 Global Automotive Consumer Study‚ zum Schluss, dass zwar weltweit gesehen die Absatzzahlen von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben zunehmen, das zukünftige Kaufinteresse der Konsumenten an Modellen ohne Verbrenner in Zeiten der Pandemie aber abnimmt. In Deutschland haben sich demnach 2021 noch 41% der Befragten für einen E-Antrieb interessiert, was einem Rückgang im Vergleich zu 2020 von 10% entspricht. Diese Tendenz erklärt man sich mit den Unsicherheiten während der Pandemie, die dazu führen, sich auf Bewährtes und Bekanntes zu verlassen. Dieses gesunkene Interesse, so Deloitte weiter, kommt auch in einer gesunkenen Ausgabebereitschaft zum Ausdruck, d.h. der Anteil der Befragten, die einen Aufpreis für ein Auto mit alternativem Antrieb zu zahlen bereit wären, ist im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.

Bild: @unsplash

Keine eigene Erfahrung mit E-Mobilität führt häufig zu Zurückhaltung

Vermutete geringe Reichweite und die noch nicht völlig ausgebaute Ladeinfrastruktur lassen Personen, die noch kein E-Fahrzeug haben und damit nicht über eigene ‚Er-Fahrungen‘ verfügen, in beiden Studien zurückhaltend antworten.

Was sagen Personen, die schon ein E-Auto haben?

Die Marktforscher von Innofact aus Düsseldorf haben in einer Studie herausgefunden, dass 85 Prozent der E-Auto-Fahrer bei einem erneuten Autokauf innerhalb der nächsten 24 Monate wieder zu einem rein elektrisch angetriebenen Auto greifen würden. Als wichtigster Grund für diese hohe Zufriedenheit wird ein Aspekt genannt, der in der Diskussion um E-Mobilität vergleichsweise selten auftaucht – am wenigsten bei Personen, die Autos mit alternativem Antrieb noch nicht kennen: Fahrspaß! Wie wir beim e4 TESTIVAL von nahezu jeder / jedem Testfahrer/in gesagt bekommen, sind die Leichtigkeit des Fahrens, die Geräuschlosigkeit und die Beschleunigung Faktoren, die beim E-Auto positiv überraschen. Mit vielen weiteren Aspekten wie dem Beitrag zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit sowie der Ladedauer können E-Autos bei ihren Besitzern punkten. Und obwohl deutlich mehr als die Hälfte der Befragten mit dem Laden zufrieden waren, gibt es doch auch einen Wermutstropfen: Die unterschiedlichen Preise an den Ladesäulen werden von ca. 10% der Studienteilnehmer genannt.

Bild: @unsplash

Fazit

Möchte man tatsächlich etwas über die heutige Alltagssituation mit alternativ betriebenen Autos wissen, fragt man am besten diejenigen, die von ihrer täglichen Erfahrung berichten können. Und wenn von diesen Nutzer/innen die weit überwiegende Mehrheit einen Wiederkauf plant, ist das doch eine verlässliche Aussage.

Über das e4 TESTIVAL - Deutschlands fahraktives Event für Neue Mobilität

„New Mobility Experience. Here. Now“ ist die DNA des e4 TESTIVALs.  Ein Event rund um die Neue Mobilität auf dem Hockenheimring mit dem Fokus auf Selbstfahren und Erleben von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben jeglicher Art. Aussteller zeigen ihre E-Autos, E-Bikes, E-Lastenräder, E-Scooter, E-Transporter bis hin zu E-Nutzfahrzeugen auf dem e4 TESTIVAL.  Neben dem vielfältigen Angebot an Testfahrten können sich Besucher umfassend über Neue Mobilität informieren und beraten lassen. Zusätzlich zum Test-Event bietet das Forum verschiedene Kurzvorträge, Interviews und Podiumsdiskussionen. Experten stehen in Fragerunden Rede und Antwort, E-Mobilisten erzählen aus ihrem Alltag und geben Tipps. Start-ups präsentieren im Rahmen des jährlichen Awards „Transforming Mobility“  ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen. e4 TESTIVAL - die Plattform für Neue Mobilität mit Informationen und Erlebnissen für die ganze Familie.

Back To Top