skip to Main Content

Das Start-Up COBOC eCycles wurde 2011 in Heidelberg gegründet. Impulse für ihre Innovation holten sich die Gründer aus den verschiedensten Quellen wie Motocrossrennen, Fahrradboten oder Surfen. Das Ergebnis: ein puristisches, federleichtes und mehrfach prämiertes City-Bike.

Federleicht durch die Stadt

Das Coboc fährt mit der eigens entwickelten Antriebsplattform „Coboc E-Drive“, die wie aus einem Guss im Fahrzeug integriert ist. Der Motor ist mit nur 2,7 kg einer der leichtesten auf dem Markt und so ist auch das leichteste e-Bike bei Coboc gerade einmal 11 Kilogramm schwer. Aber nicht nur das Gewicht spricht für ein angenehmes Vorankommen. Auch die Reifen des Rads sind bei den meisten Modellen für die Nutzung auf Asphalt spezialisiert, was das urbane City-Bike-Konzept abrundet. Ein bisschen sportlich darf die Zielgruppe trotz der Leichtigkeit gerne sein, denn diese e-Bikes sind Pedelecs. Das heißt sie sind keine vollelektrischen Fahrräder, sondern unterstützen optional die eigene Muskelkraft, das aber bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h. Das Design der Cobocs ist generell zurückhaltend und einfach. Es gibt allerdings die Option einer kleinen aber feinen Besonderheit. Die mit dem Markenbranding versehende Edelstahlplakette am Oberrohr kann nach Wunsch mit einer individuellen Gravur angepasst werden. Noch dazu hat das Unternehmen einen Star auf seiner Seite – auch Jürgen Vogel ist vom Coboc begeistert.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass Sie bei unserem e4 TESTIVAL die Chance haben werden auch dieses federleichte Erlebnis zu testen.

Back To Top