skip to Main Content

Arbeit im Technologietransfer am CERN sowie bei der Gesellschaft für Schwerionenforschung und dem Deutschen Krebsforschungszentrum. Seit 2014 gilt meine Arbeit dem Technologietransfer einer Brennstoffzellentechnologie des Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt. Dazu wird die Technologie derzeit im Rahmen einer Helmholtz Enterprise Förderung ausgegründet.

Im Forums des e4 TESTIVALs 2018 hält Herr Dr. Offermann den Vortrag und ist als Experte auf dem Podium beim Talk „Chancen für die Brennstoffzelle in PKW, Transporter, Bus und Lastenrad“

Lastenfahrräder mit Brennstoffzellentechnologie – eine aussichtsreiche Kombination

Insbesondere für den gewerblichen Lastentransport weisen Brennstoffzellen einige Vorteile gegenüber modernen Batterien auf: Die schnelle Betankung des Wasserstofftanks macht den Raum- und Logistikbedarf für Ersatzakkus obsolet. Der vom DLR entwickelte Vorheizer gewährleistet Zuverlässigkeit auch bei niedrigen Temperaturen, bei denen Batterien nachlassen. Darüber hinaus ist auch das Beheizen einer Fahrerkabine ist mit dieser Technologie effizienter. Schließlich ist die Umweltbilanz hinsichtlich Produktion, Lebenszyklus und Recycling bei der Brennstoffzelle deutlich besser.

In europäischen Städten verursacht der gewerbliche Lastentransport aktuell ca. 50% der Emissionen und 30% der Fahrzeugkilometer.

Dr. Björn Offermann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Back To Top