skip to Main Content

Ende Oktober öffnet der Hockenheimring seine Pforten zur ersten fahraktiven Messe für Elektromobilität in Europa dieser Art, bei der das „Erfahren“ von Elektromobilität im Fokus steht.

Der Einzug elektrischer Antriebe in Fahrzeuge, Roller, Fahrräder und viele weitere Fortbewegungsmittel entwickelt sich mit rasender Geschwindigkeit. Dem gegenüber stehen aber auch Vorbehalte der potenziellen Kunden. Beispielsweise geringe Reichweite und mangelnde Auflademöglichkeiten. Aber: Durch einen Test werden Vorbehalte schlagartig abgebaut und es entsteht wirkliches Interesse an dieser neuen Technologie, die nicht selten in Begeisterung umschlägt.

Das e4 TESTIVAL Hockenheimring macht Elektromobilität greifbar

Der Traditionsstandort Hockenheimring bietet für das e4 TESTIVAL optimale Bedingungen. Neben seiner zentralen Lage in der Metropolregion Rhein-Neckar bietet er eine einzigartige Infrastruktur: Elektrofahrzeuge können an einem Ort präsentiert werden. Gleichzeitig bekommen potenzielle Interessenten Gelegenheit dazu, diese bei einer Fahrt auch hautnah zu erleben.

Sei es das Elektroauto oder der E-Roller auf der fast fünf Kilometer langen Grand-Prix Strecke oder beispielsweise ein E-Bike, Pedelec oder elektrisch angetriebenes Lastenfahrrad auf einem der für das TESTIVAL eigens präparierten E-Bike Parcours. Ergänzend zu den fahraktiven Parts können sich die erwarteten rund 20 000 Besucher rund um das Thema Elektromobilität informieren.

Das gilt sowohl mit Blick auf eine eigene Solaranlage auf dem Dach zum Aufladen des E-Fahrzeuges als auch für Zubehör und Dienstleistungen rund um das Thema. Zusätzlich zu spannenden Side-Events gibt es im Forum, konzipiert vom Beratungsunternehmen JU-KNOW aus Heidelberg, Fach- und Erlebnisvorträge namhafter Referenten.

Ein besonderes Highlight wird das im Rahmen des e4 TESTIVALs stattfindende Finale der e-CROSS Germany sein. Mehr als 50 Teams werden den dritten Lauf des Deutschland-Cup 2018 am Hockenheimring beenden. Wer echtes Rennfeeling erleben möchte, wird auf der hauseigenen Elektrokartbahn von der Leistungsfähigkeit dieser neuen Antriebstechnologie begeistert sein.

Wollen auch Sie Teil dieses außergewöhnlichen Events werden?  Die Organisatoren freuen sich über eine Kontaktaufnahme!

Die drei Köpfe hinter dem e4 TESTIVAL, Thomas Reister, Alexander Nieland und Sascha Nachtnebel, haben ein neues Veranstaltungsformat verwirklicht, welches genau die Kundenbedürfnisse trifft: Elektromobilität muss erfahrbar werden.

Auf einen Blick

Messetage: 27. + 28.10.2018
Ort: Hockenheimring, Baden-Württemberg
Telefon: +49 (6205) 30517 11
Mail: info@e4testival.com
+49 (6205) 30517 11 info@e4testival.com

Susanne Brüsch ist seit 20 Jahren als freie Journalistin und E-Bike Botschafterin unterwegs. Mit spektakulären Reisen zeigt die Pedelec-Namensgeberin wie E-Räder im wahrsten Sinne des Wortes Horizonte erweitern – für jedermann. Von ihren eindrücklichen Erfahrungen berichtet sie weltweit.

Im Forums des e4 TESTIVAL´s 2018 hält Susanne Brüsch zwei Vorträge

E-BIKE REISE TIPPS & TRICKS – Was Sie schon immer für die eigene E-Bike Tour wissen wollten

E-Bike Reisen sind eine großartige Möglichkeit, mit Freunden, Familie und Partner gemeinsam ganz neue Horizonte beim Radfahren zu entdecken. Dank des E-Antriebs und der individuell dosierbaren Zusatzenergie, kann plötzlich jeder mit jedem auf Fahrrad-Tour gehen. Keiner muss mehr warten oder Angst haben, nicht mithalten zu können. Susanne Brüsch hat vor vielen Jahren das Pedelec als Reisefahrzeug ihrer Wahl entdeckt. Denn mit keinem anderen Gefährt ist sie der Natur so nah, erlebt eine so große Vielfalt und kommt so schnell voran wie mit einem Pedelec. Seither hat sie über 12.000 Kilometer in Europa, Asien, Afrika und USA zurückgelegt. Unterwegs begegneten ihr die unterschiedlichsten technischen Herausforderungen, extreme klimatische Bedingungen und nicht zuletzt der eigene Schweinehund. In Wort, Bild und Film berichtet die Journalistin und E-Bike Expertin von ihren Tour-Erfahrungen in Wüste, Bergen, Steppe und Eis. Mit vielen unterhaltsamen Anekdoten gibt sie wertvolle Tipps zum passenden Rad, welche Ausrüstung wirklich gute Dienste leistet, was man zum Energiemanagement wissen muss und wie man ein E-Bike am besten transportiert. Wer selbst über eine E-Bike Reise nachdenkt, ob Tagestrip oder Fernreise, sollte sich diesen Vortrag nicht entgehen lassen!

SAND TO SNOW – Mit dem E-Bike durch die schönsten Nationalparks der USA

Yosemite, Death Valley, Zion, Bryce, Grand Canyon – der klassische USA Road-Trip und doch ganz anders. Die E-Bike Expertin und Journalistin Susanne Brüsch durchquert mit ihren beiden Mitstreitern auf Pedelecs zehn Wochen lang den „Wilden Westen“ von der Pazifikküste Kaliforniens bis ins Herz Colorados. Vom tiefsten Punkt Nordamerikas über die höchsten Berge der westlichen USA erklimmen sie dabei über 57.000 Höhenmeter. Auf ihrer 5.000 Kilometer langen Reise bekommen sie nicht nur die schier endlosen Weiten des Landes zu spüren, sondern auch seine extremen Kontraste. Während sie eines Morgens noch von Neuschnee umgeben erwachen, stehen sie zwei Tage später mitten in einer blühende Wüste – eine Fata Morgana am trockensten Ort des Kontinents? Sie durchqueren das schattenlose Tal des Todes ehe sie in der Glitzermetropole Las Vegas ein Kulturschock trifft. Nach Wochen in der Wüste erscheinen ihnen dann die grünen Wälder der Rocky Mountains wie ein Paradies – bis sie auch hier, mitten im Sommer, vor verschneiten Pässen stehen. In Wort, Bild und Film berichtet Susanne Brüsch, was sie antreibt, bei Hitze, Kälte, Wind und Regen fast 200 Stunden im Sattel zu sitzen, sich durch Sand und Schnee zu arbeiten und in Handy-freier Wildnis mit heulenden Kojoten einzuschlafen. Ein Vortrag über die Höhen und Tiefen dieses ungewöhnlichen Abenteuers – und eine Inspiration für alle Rad-Fans!

Susanne Brüsch
Pedelec Adventures

Back To Top