skip to Main Content

e4 TESTIVAL Start-up Award

TRANSFORMING MOBILITY 2020

Der Award findet Online statt!

Finalisten und Preisträger sollen keine wertvolle Zeit verlieren.
#SupportStartups

Der Bewerbungszeitraum wird bis zum 31.5.2020 verlängert! Damit Start-ups ihre zusätzlichen Aufgaben für Soforthilfeprogramme und Fördermaßnahmen erledigen können

Neue Ideen
für die Mobilität der Zukunft

Schirmherrschaft:

Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg Winfried Hermann, MdL

Start-ups zeigen, wie sie die Mobilitätsbranche revolutionieren

Unter der Schirmherrschaft des Verkehrsministers des Landes Baden-Württemberg erhalten Start-ups, Initiativen, studentische Gruppen und Hochschulabsolventen die Chance, sich im Rahmen des e4 TESTIVALs zu präsentieren. Gesucht werden innovative Ideen sowohl für den ländlichen als auch für den urbanen Raum, sowohl für die ‚First Mile‘ als auch für die ‚Last Mile‘.

  • E-Fahrzeuge
  • E-Mobilitätskonzepte
  • Technik, Zubehör, Kleidung
  • Services, Dienstleistungen, Apps
    In den Kategorien ‚Technik, Zubehör, Kleidung‘ und ‚Services, Dienstleistungen, Apps‘ akzeptieren wir auch Innovationen, wenn sie mit E-Mobilität verknüpft sind / darauf anwendbar sind / dafür gebraucht werden bzw. die Mobilitätswende voranbringen
  • Innovationen aus dem Bereich Energie, die mit E-Mobilität verknüpft sind
  • Innovationen aus dem Bereich Smart Cities, wenn sie E-Mobilität einbeziehen oder MaaS ermöglichen

Wie läuft der online e4 TESTIVAL Award?

Interessierte Start-ups bewerben sich online über das hinterlegte Formular. Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2020 um 23:59 Uhr.

Aus den Start-ups, die sich frei bewerben, wird die Jury aus Wirtschaft, Wissenschaft, der Gründerszene und Politik in einem Vorentscheid die Finalisten auswählen.

Alle von der Jury nominierten Finalisten des Start-up Awards werden bis Mitte Juni 2020 per E-Mail benachrichtigt.

Finalisten und Preisträger erhalten beim nächsten e4 TESTIVAL eine kostenfreie Ausstellungsfläche in der Start-up Area. Der Termin des nächsten e4 TESTIVALs wird noch bekannt gegeben.

Am 27.6. werden die Pitches und die Preisverleihung live gestreamt. Verkehrsminister Winfried Hermann MdL wird eine Keynote / Laudatio halten.

Das Live Streaming wird außer auf den e4 TESTIVAL Kanälen auch auf denen unserer Partner laufen. Finalisten und Preisträger werden damit ein attraktives (Fach-) Publikum erreichen.

Benefits für alle Finalisten

Beim nächsten e4 TESTIVAL

  • Präsentationsfläche in der Start-up Area (2 m2)
  • Freie Eintrittskarten für 2 Personen, ermäßigte Eintrittskarten (50%) für weitere maximal 5 Personen
  • Zugang zur Aussteller-Area mit Catering an beiden Tagen (Snacks & Getränke)
  • Teilnahme am Fachkongress ‚Zukunft der Mobilität‘ mit Gelegenheit zum Networking mit allen Ausstellern, Teilnehmern und geladenen Gästen

Ab Juni 2020

  • Multichannel Medialeistungen / umfangreiches Kommunikationspaket vor / während / nach dem e4 TESTIVAL
    (z.B. Advertorial auf der e4 TESTIVAL Webseite mit Einbindung in den Newsletter, Einbindung in die Aktivitäten auf den Social Media Kanälen e4 TESTIVAL u.v.m.)
  • Online Banner und Printvorlage ‚Start-up Award Transforming Mobility FINALIST 2020‘ mit e4 TESTIVAL Logo und Logo des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg

Benefits für die Sieger

  • Award-Urkunde des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg
  • Persönliche Preisverleihung durch Verkehrsminister Winfried Hermann, MdL Baden-Württemberg im Rahmen des Start-up Nachmittags auf dem nächsten e4 TESTIVAL
  • Online Banner und Printvorlage ‚Start-up Award Transforming Mobility PREISTRÄGER 2020‘ mit e4 TESTIVAL Logo und Logo des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg
  • Wild Card für die Teilnahme an einem Accelerator- oder Booster Programm bei unseren Partnern innoWerft, Start-up Mannheim, Gründerinstitut Heidelberg (Auswahl durch die Veranstalter und Anbieter der Programme) – in Abhängigkeit der Auflagen durch Corona ggf. teilweise als Online Angebot
  • Beratung & Coaching zu Business Plan, Marketing & Vertrieb durch Experten von JU-KNOW und innoWerft Walldorf – in Abhängigkeit der Auflagen durch Corona ggf. teilweise als Online Angebot
  • Bei Passung der Innovation zu den e4 TESTIVAL Partnern kostenfreie Ausstellungsfläche bei Messen und Kongressen (z.B. Hannover Messe, Automobilzulieferertag, e4 TESTIVAL Fachbesuchertag 2021)
  • Für ausländischen Start-ups mit Interesse an einer Niederlassung in der Metropolregion Rhein-Neckar / der Technologieregion Karlsruhe bietet unser Netzwerk Unterstützung in der Anfangsphase und kostenfreie Wohn- und Arbeitsstätte (zeitlich befristet)
  • Zugang zum e4 TESTIVAL Network mit zahlreichen Experten aus Business Development, Finance, Marketing, Vertrieb
  • Sonderkonditionen für ausgewählte Beratungsleistungen aus dem e4 TESTIVAL Network
  • Kostenfreier Workshop-Tag mit Experten des Gründerinstituts der SRH Hochschule Heidelberg – in Abhängigkeit der Auflagen durch Corona ggf. teilweise als Online Angebot

Das Gewinnerpaket hat einen Wert von mehr als EURO 8.000,–

Die Jury

Die Jury, die sowohl die Finalisten nominiert als auch über die Awards am 6. Juni 2020 entscheidet, setzt sich zusammen aus:

Prof. Dr. Markus Grottke

Prorektor Forschung und Professor für Digital Business AKAD University Stuttgart

Prof. Dr. Kirstin Kohler

Professorin für User Experience Design und Human Centered Innovation an der Hochschule Mannheim in der Fakultät für Informatik

 

Ingrid Kühnel

Geschäftsführerin Verkehrsverbund KreisVerkehr Schwäbisch Hall GmbH

Maren Osterlitz

Business Development Managerin für IT und High-Tech B2B Startups bei der innoWerft Walldorf

Malte Schmeck

e-mobil BW / Cluster Elektromobilität Süd-West: Digitalisierung, IKT, Start-ups

Kai F. Wißler

Vorstand invenio AG

Kuratorin: Ursula Kloé – Managing Partner JU-KNOW GmbH

Die Jury hat den für ‚Neue Ideen für die Mobilität der Zukunft‘ notwendigen breiten Erfahrungsschatz verschiedener Disziplinen und eine hohe Diskussionsbereitschaft, um alle wichtigen Aspekte zu beleuchten und zu einem gemeinsamen Nenner, den Preisträgern des e4 TESTIVAL Awards, zu kommen.

Kontakt: Ursula Kloé, uk@ju-know.com

Allgemeine Informationen zur Bewerbung

Definition Start-Up

Wir akzeptieren Produkte / Ideen von Start-up Unternehmen, deren Gründung nicht länger als fünf Jahre (Stichtag 6. Juni 2020) zurückliegt, sowie Produkte / Ideen von studentischen Projekten an Forschungseinrichtungen / Universitäten / Hochschulen.
Zur Verifizierung erbitten wir von den Start-up Unternehmen eine Kopie der Gewerbeanmeldung oder einen vergleichbaren Nachweis des Gründungsdatums. Bei studentischen Projekten erbitten wir die Immatrikulationsbescheinigung der beteiligten Studierenden.

Gebühr

Die Gebühr für die Bewerbung am Start-up Award beträgt EUR 150 netto – die für Finalisten darin enthaltenen Leistungen sind unter ‚Benefits für alle Finalisten‘ aufgelistet.

Für Aussteller beim e4 TESTIVAL 2020 mit Wild Card für den Award entfällt diese Gebühr für die Bewerbung

Bewerber, die sich nicht als Finalisten qualifizieren können, erhalten ihre Anmeldegebühr nicht erstattet. Wir laden diese Teams zum nächsten e4 TESTIVAL ein und stellen dafür kostenfrei maximal 10 Eintrittskarten zur Verfügung.

Leitfragen für die Bewerbung

Beschreibt Eure Einreichung anhand der der folgenden 5 Kriterien. Ihr könnt dafür die Leitfragen verwenden, müsst jedoch nicht unbedingt jede einzelne Frage beantworten. Bitte kennzeichnet in Eurer Beschreibung die aus Eurer Sicht drei herausragenden Eigenschaften Eurer Einreichung.
Beschreibung auf Deutsch oder Englisch.

BESCHREIBUNG DES PRODUKTS / DES SERVICES / DER APP etc.

  • Überzeugende Headline / Schlagzeile zum Produkt / Service (max. 100 Zeichen)
  • Infotext zu Eigenschaften, Besonderheiten, Alleinstellungsmerkmalen – keine Marketing-Schlagworte!
    Ziel dieses Textes: der Jury verständlich und klar das Besondere Ihrer Einreichung vermitteln – je besser das gelingt, desto höher ist die Chance, zu den Finalisten zu gehören!
  • (Angestrebter) Verkaufspreis im Handel
  • Bei Produkten: Gewicht, Größe – bei z.B. faltbaren Produkten auch diese Maße

Wichtig:
Bitte kennzeichnet Informationen, die noch vertraulich sind, d.h. noch nicht öffentlich zugänglich. Wir werden diese dann ausschließlich der Jury zur Verfügung stellen und sie unterliegen der Geheimhaltung.

INNOVATIONSGRAD

Leitfragen – nicht jede Frage muss beantwortet werden – der Text soll jedoch der Jury einen umfassenden Eindruck zum Innovationsgrad vermitteln:

  • Ist es ein ganz neues Produkt / ein neuer Service?
  • Wird einem bereits existierenden Produkt / Service etwas Neues hinzugefügt?
  • Verknüpft das Produkt / der Service bisher nicht-verknüpfte Stakeholder / Angebote?
  • Wo genau liegen die Stärken (ggf. Im Vergleich zu Wettbewerbern / bisherigen Lösungen)?
  • Warum wird das Produkt / der Service Potenzial, Trendsetter / Early Adopter zu begeistern?

CUSTOMER CENTRICITY

Leitfragen – nicht jede Frage muss beantwortet werden – der Text soll jedoch der Jury einen umfassenden Eindruck darüber vermitteln, welchen Wert diese Innovation für den zukünftigen Nutzer haben wird:

  • Hat das Produkt / der Service das Potenzial, die Bedürfnisse der zukünftigen Nutzer zu treffen / deren Probleme zu lösen / ihnen einen Value zu bieten?
  • Hat das Produkt / das Front End des Service das Potenzial, die zukünftigen Nutzer in Optik, Farbe, Form, Handling zu überzeugen?
  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Zusatznutzen für die zukünftigen Nutzer, über die reine Funktionalität hinaus?

EIGNUNG ALS TREIBER DER MOBILITÄTSWENDE

Leitfragen – nicht jede Frage muss beantwortet werden – der Text soll jedoch der Jury einen umfassenden Eindruck darüber vermitteln, inwieweit die Innovation zu einem Umdenken führen wird:

  • Hat das Produkt / das Front End des Service das Potenzial, Umdenken / neu Handeln in Bezug auf das individuelle Mobilitätsverhalten anzuregen?
  • Hat das Produkt / das Front End des Service das Potenzial, die Verkehrsprobleme in ländlichen Regionen (incl. Pendeln / Berufsverkehr Richtung Stadt bzw. aus dem ländlichen Raum heraus) zu lösen?
  • Hat das Produkt / das Front End des Service das Potenzial, die Verkehrsprobleme in der Stadt / in urbanen Regionen (incl. Ein- und Durchpendler) zu lösen?

NACHHALTIGKEIT

Leitfragen – nicht jede Frage muss beantwortet werden – der Text soll jedoch der Jury einen umfassenden Eindruck darüber vermitteln, wie nachhaltig die Innovation ist – besonders wichtig für alle Bewerbungen, die Fahrzeuge und Antriebstechnologien vorstellen:

  • Materialwahl, Materialbeschaffenheit (Haptik, Optik)
  • Verarbeitungsqualität
  • Langlebigkeit, Recyclingfähigkeit

Allgemeine Informationen zum Ablauf

REGISTRIERUNG

Die Registrierung erfolgt ausschließlich online. Ihr gebt alle für Eure Einreichung notwendigen Informationen online ein. Wir können für die Teilnahme am Wettbewerb nur Einreichungen berücksichtigen, die vollständig sind und wenn sie online eingereicht und auch online endgültig abgeschlossen wurden.

Sobald alle Unterlagen vollständig eingereicht wurden, erhaltet Ihr eine Teilnahmebestätigung am Auswahlprozess per E-Mail von uns.

Nach der ersten Bewertungsrunde durch die Jury benachrichtigen wir alle Bewerber zum Ergebnis des Votums.
Derzeit planen wir, diese Benachrichtigung bis spätestens 19. Juni 2020 zu versenden. Bewerber, die als Finalisten für Ihre Planung früher ein Feedback brauchen, bitten wir um zeitige Kontaktaufnahme.

ORGANISATION VOR ORT

Organisation des virtuellen Start-up Awards ‚Transforming Mobility‘ & Online Pitch und Preisverleihung am 27.6.2020

  • Über die Organisation der Ausstellung in der Start-up Area des nächsten e4 TESTIVAL informieren wir rechtzeitig.
  • Mit der Nominierung als Finalist erhalten die Start-ups eine Beschreibung der Anforderungen an das Video und einen Link, über den ein Video mit einem 3-Minuten-Pitch hochgeladen werden muss. Das Video dient der Vorbereitung der Jury.
  • Auf Wunsch bieten wir vom 19.6.-24.6. eine telefonische Beratung zur Erstellung des Videos an. Die entsprechenden Kontaktdaten gehen den Finalisten mit der Nominierung zu.
  • Einreichung Video bis spätestens 24.6.2020 / 23:59 Uhr.
  • Am 27.6.2020 präsentiert Ihr Eure Ideen in einer live Pitch-Session über ZOOM. Jedes Start-up stellt in 3 Minuten seinen Pitch live vor. Sollte es technische Probleme geben, können wir alternativ das Video einspielen.
  • Zusätzlich zu den Pitches ist eine live Q&A Session per ZOOM zwischen Jury und Finalisten geplant. Details dazu werden wir Anfang Mai veröffentlichen.
  • Die Bekanntgabe der Preisträger erfolgt am 27.6.2020 nach der nicht öffentlichen Entscheidung durch die Jury.

RECHNUNG

Nennung der Rechnungsadresse samt Umsatzsteuer-ID für Firmen mit Sitz in der EU

STORNIERUNG

  • Sollte eine Award Einreichung storniert werden müssen, ist dies schriftlich bis zum Anmeldeschluss (31.05.2020 / 23:59 Uhr) kostenfrei möglich.
  • Bei Stornierungen in der Phase des Vorentscheids vom 1.06.2020 bis 18.6.2020 / 23.59 Uhr) berechnen wir 50 % der Anmeldegebühr.
  • Bei Stornierungen von Finalisten ab dem 19.6.2020 fällt die Anmeldegebühr in voller Höhe an.

TRANSPORT UND VERSICHERUNG

Die folgenden Informationen gelten für das nächste e4 TESTIVAL, bei dem die Finalisten kostenfrei als Aussteller in der Start-up Area dabei sein können:

  • Die Kosten für Transport, Versicherung, ggf. Zollgebühren für den Im- und Export, Reisekosten der beteiligten Personen und Übernachtungskosten tragen die Teilnehmer am e4 TESTIVAL Start-up Award selbst.
  • Für eventuell auftretende Schäden sowie bei Verlust oder Mehrkosten haftet das Start-up für seinen Schaden selbst. Es wird jedem Teilnehmer empfohlen, eine entsprechende Versicherung zur Deckung eventueller Schäden (u.a. beim Transport) abzuschließen.

DER BEWERTUNGSPROZESS

Der Bewertungsprozess gliedert sich in einen Vorentscheid und die live Bewertung durch die Jury am 27.06.2020 im Rahmen der Online-Veranstaltung.
Beim Vor- und beim Hauptentscheid bewerten die Juroren nach einem Punktesystem alle eingereichten Produkte, Services etc. Im Vorentscheid wählen sie die besten Einreichungen, die so für die Präsentation in der Start-up Area und für die Teilnahme am Elevator Pitch nominiert werden.
Die Jurymitglieder bringen unterschiedliche Kernkompetenzen mit und bewerten die Einreichungen zunächst einzeln auf der Basis ihrer jeweiligen Expertise – anhand der oben genannten Kriterien, mit einem einheitlichen Punktesystem.
Nach der Einzelbewertung findet ein Austausch- und Diskussionsprozess statt, um jede eingereichte Idee vor dem Hintergrund der verschiedenen Expertisen der Jurymitglieder zu beleuchten.
Danach werden die Einzelbewertungen der Jurymitglieder addiert und der Mittelwert entscheidet: Einreichungen mit mindestens 2,5 Punkten werden zum Start-up Pitch am 27.06.2020 eingeladen, um ihre Ideen im Livestream (live zugeschaltet oder über das bis zum 24.6.2020 eingereichte Video) zu präsentieren.
Es werden maximal 20 Einreichungen zum Online-Pitch eingeladen. Bei mehr als 20 Einreichungen mit mehr als 2,5 Punkten wird die Jury ein weiteres Mal in einen Austausch- und Diskussionsprozess gehen. Entscheidend für diese Bewertungsrunde ist dann das Kriterium ‚Eignung als Treiber der Mobilitätswende‘.
Vor dem eigentlichen Pitch wird die Jury die Einreichungen im Detail anschauen und ggf. Telefon- / Video-Gespräche mit den Start-ups führen.
Die finale Entscheidung fällt nach dem Start-up Pitch und der Q&A im Livestream am 27.6.2020.
Die Jury wird alle Einreichungen objektiv und ernsthaft bewerten. Veranstalter und Jury haben das Ziel, einen transparenten und fairen Bewertungsprozess durchzuführen und eine glaubwürdige Auswahl zu treffen. Die jeweilige Entscheidung erfolgt nicht nach quantitativen, sondern nach qualitativen Zielen: Wichtig ist der Wertbeitrag für eine Mobilitätswende / für das Umdenken und die Verhaltensänderung der zukünftigen Nutzer in Richtung innovative Mobilität.

Wir behalten uns vor, nicht in jeder Kategorie einen Award zu verleihen.

Nach Abschluss der Veranstaltung wird JU-KNOW in Abstimmung mit den Juroren für jeden Gewinner des e4 TESTIVAL Awards ein Statement verfassen, das die Gründe für die Vergabe erklärt. Dieses wird zusammen mit den Fotos und Videos der Veranstaltung auf der e4 TESTIVAL Webseite und in den Social Media Kanälen veröffentlicht und den Gewinnern für die eigene Verwendung zur Verfügung gestellt.

Jetzt für den Start-up Award 'Transforming Mobility' anmelden

Die Preisträger des Awards ‚Transforming Mobility 2019‘

Die Finalisten, die 2019 auf dem Hockenheimring dabei waren

Die Start-ups waren begeistert von der fundierten Auseinandersetzung der Jury mit ihren Innovationen. Über die vielen Gesprächen mit Entscheidern aus Unternehmen und Politik konnten alle wertvolle Erkenntnisse zu ihren Ideen mitnehmen.

Im e4 TESTIVAL Forum 2020 werden wir berichten, wie sich die Finalisten entwickelt haben.

Back To Top