fbpx
skip to Main Content

e4 START-UP AWARD

e4 TESTIVAL Start-up Award

Neue Ideen für die Mobilität der Zukunft

Schirmherrschaft:

Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg Winfried Hermann, MdL

Die Sieger des Start-Up Awards 2019

  • e3charge (Volker Fricke): Das Start-Up stellt IT für das Sharing von privaten Ladesäulen bereit
  • H2range (Björn Offermann, Jörg Weigl, Fabian Halft): Die Ausgründung des Deutschen Zentrums für Luft und Raumfahrt präsentierte eine Brennstoffzelle für Lastenräder und Kleinfahrzeuge
  • Ducktrain (Dr. Kai Kreisköther): Das Start-Up der RHWT Aachen präsentierte autonom fahrende Transportbehälter, die hinter einem Fahrrad oder Elektrofahrrad bzw. Fußgänger herfahren kann

Wir gratulieren den Gewinnern, aber auch den Finalisten. Die Entscheidungen waren teilweise sehr knapp. Alle Finalisten haben mit ihren innovativen Ideen zu einem extrem spannenden Wettbewerb beigetragen. Danke sagen wir auch an die Jury, die mit viel Fachkenntnis und Engagement die Entscheidungen getroffen hat. Vor allem bedanken wir uns bei Verkehrsminister Winfried Hermann für seine inspirierenden Worte an die Start-ups und die Überreichung der Urkunden.

Der nächste Start-up Award wartet schon am 6. bis 7. Juni 2020!

Start-ups zeigen, wie sie die Mobilitätsbranche revolutionieren

Unter der Schirmherrschaft des Verkehrsministers des Landes Baden-Württemberg erhalten Start-ups, Initiativen, studentische Gruppen und Hochschulabsolventen die Chance, sich im Rahmen des e4 TESTIVALs 2019 zu präsentieren. Gesucht werden innovative Ideen sowohl für den ländlichen als auch für den urbanen Raum, sowohl für die ‚First Mile‘ als auch für die ‚Last Mile‘.

  • E-Fahrzeuge
  • E-Mobilitätskonzepte
  • Technik, Zubehör, Kleidung
  • Services, Dienstleistungen, Apps
    In den Kategorien ‚Technik, Zubehör, Kleidung‘ und ‚Services, Dienstleistungen, Apps‘ akzeptieren wir auch Innovationen, wenn sie mit E-Mobilität verknüpft sind / darauf anwendbar sind / dafür gebraucht werden bzw. die Mobilitätswende voranbringen

Beim Start-up Award 2019 durften wir diese spannenden Teilnehmer auf dem e4 TESTIVAL begrüßen:

Die Innovationen der Teilnehmer sind an beiden Tagen des e4 TESTIVALs in der Start-up Box ausgestellt, die Initiatioren und Gründer freuen sich auf zahlreiche Besucher. Am Samstag, den 15. Juni präsentieren die Teilnehmer ihre Ideen im FORUM. Verkehrsminister Winfried Hermann wird dabei sein und die Preisverleihung vornehmen. Das genaue Programm an diesem Samstag Nachmittag finden Sie unter ‚Forum‘.

Die Jury des Start-up Awards 2019 setzte sich folgendermaßen zusammen:

Die Jury, die sowohl die Finalisten nominiert als auch über die Awards am 15. Juni 2019 entscheidet, setzt sich zusammen aus:

Prof. Dr. Markus Grottke

Prorektor Forschung und Professor für Digital Business AKAD University Stuttgart

Prof. Dr. Kirstin
Kohler

Professorin für User Experience Design und Human Centered Innovation an der Hochschule Mannheim in der Fakultät für Informatik

 

Ingrid
Kühnel

Geschäftsführerin Verkehrsverbund KreisVerkehr Schwäbisch Hall GmbH

Kai F.
Wißler

Vorstand invenio AG

Malte
Schmeck

e-mobil BW / Cluster Elektromobilität Süd-West: Digitalisierung, IKT, Start-ups

Matthias
Lingner

Transportation Designer und Gründer von WINGWHEELS / e-Bike Concept Store Berlin

Kuratorin: Ursula Kloé – Managing Partner JU-KNOW GmbH

Die Jury hat den für ‚Neue Ideen für die Mobilität der Zukunft‘ notwendigen breiten Erfahrungsschatz verschiedener Disziplinen und eine hohe Diskussionsbereitschaft, um alle wichtigen Aspekte zu beleuchten und zu einem gemeinsamen Nenner, den Preisträgern des e4 TESTIVAL Awards, zu kommen.

Kontakt: Ursula Kloé, uk@ju-know.com

Allgemeine Informationen

DEFINITION START-UP

Wir akzeptieren Produkte / Ideen von Start-up Unternehmen, deren Gründung nicht länger als vier Jahre (Stichtag 15. Juni 2019) zurückliegt, sowie Produkte / Ideen von studentischen Projekten an Forschungseinrichtungen / Universitäten / Hochschulen.
Zur Verifizierung erbitten wir von den Start-up Unternehmen eine Kopie der Gewerbeanmeldung oder einen vergleichbaren Nachweis des Gründungsdatums. Bei studentischen Projekten erbitten wir die Immatrikulationsbescheinigung der beteiligten Studierenden.

ORGANISATION VOR ORT

  • Alle Start-ups, die den Vorentscheid gewinnen und zum e4 TESTIVAL an den Hockenheimring eingeladen werden, müssen ihr(e) Produkt(e) am Freitag, den 14.06.2019 zwischen 17:00 Uhr und 22:00 Uhr in der Start-up Box anliefern und ihren Messestand aufbauen.
  • Alle Start-ups, die den Vorentscheid gewinnen, müssen ihr(e) Produkt(e) / Services auf ihrem Messestand in der Start-up Box bis zum Ende der Messe am 16.06.2019, 18:00 Uhr, präsentieren. Abbau des Messestandes ist am 16.06.2019 ab 18:00 Uhr erlaubt.
  • Die Standfläche in der Start-up Box ist leer, es gibt Stromanschlüsse. Der Anmeldung muss eine Standskizze / die Maße des Standes / gewünschte Anforderungen an Platzierung beigefügt werden.
  • Besondere Wünsche / Anforderungen an Infrastruktur und Ausstattung können mit den Veranstaltern abgesprochen werden. Wir verlinken gerne mit dem Messebauer, der das e4 TESTIVAL insgesamt betreut.

STORNIERUNG

  • Sollte eine Award Einreichung storniert werden müssen, ist dies schriftlich bis zum Anmeldeschluss (20.05.2019 / 23:59 Uhr) kostenfrei möglich.
  • Für Einreichungen, die in den Vorentscheid kommen und zwischen dem 21.05.2019 und dem 05.06.2019 storniert werden, berechnen wir 50 % der Anmeldegebühr.
  • Bei späteren Stornierungen von Einreichungen, die zum e4 TESTIVAL eingeladen sind, fällt die Anmeldegebühr in voller Höhe an.

TRANSPORT UND VERSICHERUNG

  • Die Kosten für Transport, Versicherung, ggf. Zollgebühren für den Im- und Export, Reisekosten der beteiligten Personen und Übernachtungskosten tragen die Teilnehmer am e4 TESTIVAL Start-up Award selbst.
  • Für eventuell auftretende Schäden sowie bei Verlust oder Mehrkosten haftet das Start-up für seinen Schaden selbst. Es wird jedem Teilnehmer empfohlen, eine entsprechende Versicherung zur Deckung eventueller Schäden (u.a. beim Transport) abzuschließen.
Back To Top